Hilfe für alte Menschen in Uganda e.V.
Hilfe für alte Menschen in Uganda e.V.

Soziale Bedingungen

 

Die Republik Uganda gehört zu den 20 ärmsten Ländern der Welt. Etwa 50% der Bevölkerung leben  mit weniger als 1$ am Tag. Zusätzlich haben 58% keinen Zugang zu sauberem Wasser und auf einen Arzt kommen schätzungsweise 25.000 Menschen.[1]

 

Im Land sind das Primary Health Care Konzept und andere Gesundheitsprogramme etabliert. Die geringe Lebenserwartung, die hohe Kindersterblichkeitsrate (2000: 161 pro 1000 Lebendgeburten) sowie die hohe Müttersterblichkeitsrate (510 pro 100.000 Lebendgeburten) sind große Herausforderungen für das Gesundheitssystem. Gravierend sind die Auswirkungen der HIV/AIDS-Epidemie, die derzeit, gefolgt von Tuberkulose und Malaria, die Krankheit mit den meisten Todesfällen in Uganda darstellt. Somit ist die Altersstruktur in Uganda  im Durchschnitt sehr jung. In der Tat sind 50% der Bevölkerung unter 14 Jahre alt![2]

 

[1]www.eldercare.com

[2] www.indexmundi.com



Deutsch        Englisch

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hilfe für alte Menschen in Uganda e.V.

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.